Über uns

panorama_smaller

Überblick

Der Doktor Didier Nimal ist der Gründer und geschäftsführende Direktor der Gesellschaft OsseoMatrix. Aus Erfahrung weisst er wie schwierig es ist, mittelschwere und schwere Knochenverluste zu behandeln. Nachdem er in der Industrie bei Pasteur und darauf für führende Firmen im Bereich der medizinischen Implantate gearbeitet hat, bemüht er sich, um eine Lösung zu entwickeln, die weniger invasiv und schmerzhaft für den Patienten als die traditionellen Behandlungen ist.

Er gründet 2009 die Gesellschaft OsseoMatrix ® und erfindet ein geschütztes 3D Druckverfahren für Biokeramik. Diese revolutionäre Innovation, die in Zusammenarbeit mit multidisziplinären Forschungsteams von Experten im Bereich der Biologie (CNRS – Nationales Zentrum für wissenschaftliche Forschung), der Biomaterialien (Ecole des Mines) und der Verfahrenstechnik (CEA) entwickelt wurde, erlaubt die Fertigung von Implantaten der dritten Generation. Diese Implantate werden maßgeschneidert aus einer CT-Aufnahme des Patienten hergestellt, um sich perfekt an die Anatomie der Knochenverluste anzupassen. Ihre Zusammensetzung ist dem mineralischen Knochen gleichartig, und ihre innere Porosität wird gezielt erzeugt, um die Knochenheilung zu leiten. Als Alternative für Knochentransplantate ist der Einbau der Implantate von Osseomatrix eine minimal-invasive Operationstechnik. Diese neue Vorgehensweise bedeutet eine bessere und mehr kosteffektive Behandlung der segmentalen Schädel-, Kiefer- und Gesichtsknochenverluste und orthopädische Knochenverluste über 2 cm.

Unternehmensvision und Mission

Unternehmensvision

In dieser Zeit des Internets, der digitalen Bilderverarbeitung und der 3D-Druck-Revolution  bietet OsseoMatrix eine originelle Lösung, die das Potentzial dieser Technologien in den Dienst der Chirurgen und ihrer Patienten stellt. Die Reichweite und die Geschwindigkeit der Internet-Kommunikation erlauben eine unkomplizierte Übertragung von radiologischen Bilder hoher Auflösung (High-Definition). Aus diesen Daten erarbeitet OsseoMatrix mit CAD (Computer Aided Design, Computergestütze Verfahren zur Konstruktion) patientenspezifische Lösungen, die perfekt auf der Anatomie der Patienten angemessen sind. Es handelt sich um einen Wendepunkt in der Behandlung der Knochenverluste. Als Initiator des direkten 3D-Druck von synthetischen Knochen ebnet OsseoMatrix einer neuen Generation von Implantaten den Weg. Diese Implantate, deren mineralische Zusammensetzung dem Knochen sehr ähnlich ist, sind perfekt an die Knochenverluste angepasst und die Porosität führt die Knochenheilung. Genaure Chirurgie, weniger Traumata und weniger schwere Operationsfolgen, das sind die medizinischen und wirtschaftlichen Herausforderungen dieser Technologie in voller Expansion.

Unsere Forschungsteam und Partner (Biologen, Kliniker und Ingenieure) arbeiten beim Bio-Engineering von Geweben zusammen, um die leistungsfähigsten Lösungen für die Verluste von Knochen- und Knorpelgeweben zu finden.

Unsere Mission

OsseoMatrix arbeitet an dem Entwurf, der Herstellung und der Vermarktung der synthetischen Knochenimplantate. Diese Implantate, die in Zusammenarbeit mit den Chirurgen aus einem geschützten 3D Druck Verfahren entworfen worden sind, haben eine Zusammensetzung, die dem mineralischen Knochen ähnlich ist. Dank dieser Technologie wird die Entnahme eines Knochentransplantates aus einer anderen Operationsstelle vermieden, wird die Dauer der Intervention halbiert und werden Infektions- und Blutungsrisiken sowie postoperativen Schmerzen verringert. Die Dauer des Krankenhausaufenthaltes ist kürzer und die ärztliche und wirtschaftliche Betreuung der Knochenverluste wird bedeutend verbessert.

Management

DNimal

Dr Didier Nimal

Dr. Didier Nimal ist der Gründer und derzeitger Generaldirektor von OsseoMatrix. Er ist ein Doktor der Zahnchirurgie, der einem akademischem Abschluss im Bereich Biologie und einem MBA an der EM Lyon erworben hat. Er hat sich sehr früh für die klinische Behandlung der Knochenverluste eingesetzt. Er hat wichtige Stellen in der Industrie bei führenden Firmen im Bereich Biologie und im Bereich medizinischen Implantate besetzt: Pasteur, Nobelbiocare, Entific Medical Systems, Cochlear…

DSC_0022d

Miriam Guenidez

Als CAD (Computer Aided Design, Computergestütztes Verfahren zur Konstruktion) Ingenieurin ist Miriam für die digitale Kette im Vorfeld der Produktion verantwortlich. Sie ist Absolventin der  École des Hautes Études d’Ingénieur (Hochschule der Ingenieurwissenschaft) und hat sich an der Saginaw Valley State University (MI, USA) auf die Biomechanik spezialisiert.

MYRIAM

Myriam Garcia

Als Qualitätsingenieurin ist Myriam für das Qualitätsmanagementsystem verantwortlich. Sie kümmert sich um die Anwendung von Normen und Vorschriften.

Werte und Verpflichtungen

chir150

OsseoMatrix bemüht sich, um innovative Lösungen für die ärtzliche Betreuung der Knochenverluste zu finden. Die Erwartungen der Chirurgen und der Patienten liegen uns am Herzen. Unsere Suche nach Excellenz führt uns dazu, ein multidisziplinäres Team zu gründen, das aus den besten Talenten besteht, das motiviert ist und auf die Bedürfnisse der Kliniker zuhört.

people150

Wissenschaftliche Beratung

GTaillandier

Georges Taillandier

Georges Taillandier hat bei Dassault Aviation die Prototyping Branche geleitet. Heute ist er Präsident des französischen Vereins für Rapid Prototyping (schneller Modellbau). Er ist der Autor des Buches: Le prototypage rapide (schneller Modellbau), im Verlag Hermès. Er greift als Fachberater ein.

HERVEPETITE1

Dr Hervé Petite

Als Experte im Bereich Biologie des Knochengewebes leitet Hervé Petite die Forschungszentrum CNRS/INSERM für Biologie und Biomechanik der Knochen und der Gelenke der Universität von Paris VII (Sorbonne).

DHannouche

Pr Didier Hannouche

Didier Hannouche ist orthopädischer Chirurg im Krankenhaus Lariboisière und Spezialist für  große orthopädische Verluste von Knochengewebe.

ABernard

Pr Alain Bernard

Alain Bernard war früher Forschungsleiter der Ecole Centrale de Nantes. Er studierte an der ENS Cachan und ist heute ein renommierter Experte im Computergestütze Verfahren zur Konstruktion und Herstellung (CAD/CAM – Computer Aided Design/Computer Aided Manufacturing).

JMGaillard

Pr Jean-Marie Gaillard

Er war vorher Forschungsleiter an der Ecole Nationale Supérieure de Céramique Industrielle de Limoges. Jean-Marie Gaillard ist ein Experte im Bereich Keramikverfahren und hat an den Hauptentwicklungen von CAD für technische Keramik teilgenommen.